Sie sind hier: Startseite | Aktuelles

H- Tiernot1 am 12.05.2018

Einsatz 88, Tierrettung

Am heutigen Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr Überlingen um 14.32 Uhr zu einem Tierrettungseinsatz auf einen Weiler in den Überlinger Teilort Deisendorf alarmiert. Ein Holsteiner Wallach war in der Stallgasse des Pferdehofes gestürzt und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft aufrichten. 
 
Während die Feuerwehr die technische Rettung des Tieres vorbereite, wurde das Pferd durch den ebenfalls zeitgleich alarmierten Tierarzt notärztlich erstversorgt. In enger Absprache mit dem Arzt erfolgte schließlich auch die Rettung des völlig erschöpften Tieres.
 
Dem Tier drohte wegen der unnatürlichen Lage schwere Atemnot und Organschäden.
 
Aufgrund der engen Boxengasse, konnte jedoch der große Gerätwagen Kran nicht in Stellung gebracht werden. Schnelle Abhilfe wurde aber durch die Organisation eines Frontladers durch einen Feuerwehrangehörigen gefunden. Mit Hilfe von Bandschlingen und dem Frontlader gelang es den Wehrmännern, das Pferd an einen schattigen Platz auf dem Hof zu transportieren. Hier wurde der Wallach nochmals ärztlichen untersucht und stabilisiert, sodass er bereits nach kurzer Zeit wieder eigenständig aufstehen konnte.
 
Insgesamt war die Feuerwehr Überlingen mit den Einsatzabteilungen Deisendorf und Stadt unter der Leitung des Abteilungskommandanten Josef Wesle mit vier Fahrzeugen und mehreren Mann im Einsatz.

Daniel Dillmann
Pressesprecher Freiw. Feuerwehr Überlingen

Zugeordnete Tags