Sie sind hier: Startseite | Einsätze | Aktuelles

Drei Einsätze an zwei Tagen

Einsätze 083 - 085

Am Vatertag wurde die Freiwillige Feuerwehr Überlingen gleich zu zwei Einsätzen alarmiert.  Zunächst wurde die Einsatzabteilung Stadt um 15.27 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 31alt alarmiert. Hier waren ein PKW und ein Motorrad zusammengestoßen. Der Motorradfahrer zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. Die Wehrmänner sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und nahmen auslaufende Betriebsflüssigkeiten auf. Neben der Feuerwehr waren auch der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und der Rettungshubschrauber Christoph 45, sowie die Polizei in den Einsatz miteingebunden. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Während der Unfallaufnahme und der Rettungsmaßnahmen wurde die Bundesstraße in beide Richtungen voll gesperrt, was zu langen Rückstaus führte. Der zweite Alarm des Tages galt um 18.42 Uhr zunächst der Einsatzabteilung Lippertsreute. Der Rettungsdienst forderte die Feuerwehr zur Unterstützung an. Eine Dame war nahe der Wallfahrtsstätte Maria im Stein gestürzt und hatte sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Nach der Erkundung vor Ort entschieden sich die Rettungskräfte für eine Patientenschonende Rettung und forderten die Schleifkorbtrage sowie den Rüstwagen von der Abteilung Stadt an. Mit Hilfe der Schleifkorbtrage konnte die verunfallte Patientin schließlich mit vereinten Kräften zur Übergabe an den Rettungswagen getragen werden, ehe sie zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurde. Neben der Feuerwehr waren hier der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes und der Notarzt in den Einsatz miteingebunden.  Am Freitag wurde die Freiwillige Feuerwehr Überlingen erneut mit der Einsatzabteilung Stadt um 12.42 Uhr zu einem Verkehrsunfall alarmiert. In der Zahnstraße, Ecke Nellenbachstraße sind zwei PKW´s zusammengestoßen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr betreuten die leicht verletzten Unfallbeteiligten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, sicherten die Unfallstelle ab und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Insgesamt war die Feuerwehr bei diesem Einsatz mit zwei Fahrzeugen und neun Mann im Einsatz. Für die Feuerwehr Überlingen  Daniel DillmannPressesprecher Freiw. Feuerwehr Überlingen