Sie sind hier: Startseite | Einsätze | Aktuelles

F- 1 am 01.04.2021

Einsatz 044, Fahrzeugbrand

Am gestrigen Donnerstagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Überlingen mit dem Ausrückebereich West um 14.40 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf die Bundesstraße 31 Neu alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Einsatzort stand der Personenkraftwagen bereits in Vollbrand. Das Feuer hatte sich zudem bereits auf das Straßenbegleitgrün ausgebreitet. Umgehend leiteten die Einsatzkräfte der Feuerwehr unter schwerem Atemschutz einen massiven Löschangriff ein. Die Wasserversorgung zur Brandbekämpfung wurde aus dem wasserführenden Löschfahrzeug, sowie dem stark wasserführend Tanklöschfahrzeug sichergestellt. Aufgrund der anfänglich unklaren Örtlichkeit des brennenden PKW´s und mehreren eingehenden Notrufen, sowohl bei der Leitstelle im Landkreis Bodenseekreis, als auch bei der Leitstelle des Landkreises Konstanz, wurde neben der Feuerwehr Überlingen auch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Stockach und Bodman-Ludwigshafen alarmiert. Die Einsatzstelle befand sich nahe der Kreisgrenze der beiden Landkreise. Nachdem der Brand rasch gelöscht werden konnte, säuberten die Einsatzkräfte die verschmutzte Fahrbahn, sicherten die Unfallstelle ab und unterstützten den Abschleppdienst bei der Bergung des ausgebrannten Fahrzeugs. Insgesamt war die Freiwillige Feuerwehr Überlingen mit den Einsatzabteilungen Nesselwangen, Hödingen und Bonndorf, welche zum Ausrückebereich West zusammengefasst sind, mit 3 Fahrzeugen unter der Leitung von Michael Waibel im Einsatz. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr durch die Landespolizei und den Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes, welcher die sanitätsdienstliche Absicherung der Einsatzkräfte sicherstellte. Die Zusammenarbeit der Landkreisübergreifend alarmierten Einsatzkräfte funktionierte reibungslos. Für die Dauer der Lösch- und Bergungsmaßnahmen wurde die Bundesstraße komplett gesperrt, was zu langen Rückstaus führte. Noch während des laufenden Einsatzes, kam es im Rückstau gegen 15.20 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Der Einsatzauftrag wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehren Stockach und Bodmann-Ludwigshafen abgearbeitet. Die Unfallstelle befand sich auf der Gemarkung Stockach.

Weitere Informationen finden Sie auch in der Berichterstattung der Feuerwehr Stockach und auf der Facebookseite der Feuerwehr Bodman-Ludwigshafen.