Sie sind hier: Startseite | Einsätze | Aktuelles

F- 1 am 16.07.2019

Einsätze 189 bis 197, mehrere brennende gelbe Säcke und Mülleimer

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die Freiwillige Feuerwehr Überlingen in den frühen Morgenstunden gegen 03.21 Uhr zunächst zu einem Brandeinsatz in die Owinger Straße alarmiert. Anrufer verständigten die Feuerwehr über die Notrufnummer 112.  Bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort erreichten weitere Notrufe die Einsatzkräfte.  In Summe wurde die Feuerwehr Überlingen innerhalb kürzester Zeit zu insgesamt 9 Brandeinsätzen alarmiert. Im Bereich der Wiestor-, Hochbild- und Owingerstraße brannten mehrere an der Straße zur Abholung bereitgestellten gelbe Säcke und Mülltonnen. An der Wiestorschule konnten die Einsatzkräfte gerade noch in letzter Sekunde ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude, auch dank des tatkräftigen Eingreifens der zuerst eintreffenden Polizei und des Rettungsdienstes, welche mit Hilfe von Gießkannen vom nahegelegenen Friedhof den Brand eindämmten, verhindern. Insgesamt war die Feuerwehr Überlingen mit dem diensthabenden Löschzug der Einsatzabteilung Stadt unter der Leitung des Zugführers Thomas Schnell mit vier Fahrzeugen an neun Orten im Stadtgebiet im Einsatz.  Neben der Feuerwehr waren auch der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes, sowie die Polizei in den Einsatz miteingebunden.  Nach ersten Erkenntnissen der Polizei besteht zwischen den Bränden im Stadtgebiet möglicherweise ein Tatzusammenhang mit einem Brand am Abend des 15.07.2019 im Bereich des Lugenhofs (Owingen). Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen und Beobachtungen nimmt die Polizei Überlingen unter der Telefonnummer 07551/804-0 entgegen.  Daniel Dillmann
Pressesprecher Freiw. Feuerwehr Überlingen

weitere Pressemitteilungen:
- Polizei
- Südkurier