Sie sind hier: Startseite | Einsätze | Aktuelles

F- 2 am 25.01.2021

Einsatz 020, Zimmerbrand

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 23.39 Uhr im Gewann Reutehöfe in einem Haus, welches von mehreren Parteien genutzt wird zu einem Zimmerbrand. Aufmerksame Bewohner hatten die Rauchentwicklung in einem Zimmer im Erdgeschoss wahrgenommen und folgerichtig über Notruf die Feuerwehr verständigt. Bei den eigenständigen ersten Löschversuchen konnte der Brand in der Entstehungsphase gelöscht werden. Ein Bewohner zog sich hierbei jedoch eine Rauchgasintoxikation zu und musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Einsatzkräfte des ersteintreffenden Löschfahrzeuges der Feuerwehr brachten das brennende Material ins Freie und übernahmen die Nachlöscharbeiten. Parallel wurden die Räumlichkeiten auf eventuell weitere Glutnester kontrolliert. Aufgrund der erheblichen Rauchentwicklung war das Erdgeschoss des Hauses für die Nacht nicht mehr bewohnbar. Durch Mitarbeiter der Stadt wurde für die restlichen Bewohner eine alternative Übernachtungsmöglichkeit bereitgestellt. Die Kriminalpolizei Friedrichshafen hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Aufgrund der anfänglich unklaren Lage, wurden ein Großaufgebot an Einsatzkräften zur Einsatzstelle beordert. Die Feuerwehr Überlingen war unter der Leitung des diensthabenden Zugführers Christian Gorber mit den Einsatzabteilungen Bambergen, Lippertsreute und Stadt mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Neben der Feuerwehr waren auch der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes, die Schnelleinsatzgruppe des Ortsverbandes Überlingen und die Landespolizei in den Einsatz mit eingebunden. Die ebenfalls auf der Anfahrt befindliche zweite Drehleiter der Feuerwehr Uhldingen-Mühlhofen konnte noch auf der Anfahrt den Einsatz abbrechen.

Am Dienstvormittag wurden im betroffenen Gebäude nochmals Schadstoffmessungen durchgeführt und das Gebäude wieder freigegeben.